Businessziele – Eindeutig formulieren und messbar machen

Dass ein Businessziel klar formuliert sein sollte und in der Regel - direkt oder auf Umwegen – mit der Steigerung des Umsatzes oder der Effizienz verbunden ist, ist kein Geheimnis. Das Formulieren der Businessziele fällt trotzdem nicht immer leicht. Denn nur ein messbares ist auch ein erreichbares Ziel.

 

Prozesse

Prozesse im Unternehmen aufspüren, dokumentieren und entwickeln

 

Prozesse

Kundenanforderungen

Die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden sollten Ihr Unternehmen ständig begleiten.

 

Kundenanforderungen

Anforderungen

Gemeinsam klären wir, welche Bedürfnisse und Ziele ein neues System erfüllen muss.

 

Anforderungserhebung

Quantitative und qualitative Businessziele setzen

Ziele können, müssen also nicht unmittelbar mit ablesbaren Zahlen verbunden sein. Eine Umsatzsteigerung ist ein Businessziel. Das ist klar. Noch klarer ist es, wenn diese konkret benannt wird. Größere Mitarbeiterzufriedenheit in einer einzelnen Abteilung oder sogar nur einem Teil davon ist allerdings auch ein Businessziel. Der Unterschied liegt in der Messbarkeit.

Und in dieser Messbarkeit liegt letztlich auch der Schlüssel zum Erfolg. Eine Umsatzsteigerung sollte anhand der Geschäftsergebnisse relativ deutlich ablesbar sein, für Mitarbeiterzufriedenheit gilt das nicht. Sie muss gemessen werden.

SUTSCHE hat allerdings festgestellt, dass sich Unternehmen gleichermaßen mit dem Formulieren und dem Messen von quantitativen (Umsatz) und qualitativen (Mitarbeiterzufriedenheit) Zielen schwertun. Das Festlegen auf Businessziele wird in der Hierarchie eines Unternehmens oft nach oben durchgereicht. Auf oberster Führungsebene angekommen, wird dort ein Ziel so groß formuliert, dass es niemand allein erreichen kann – trotzdem soll und kann jeder Mitarbeiter etwas dazu beitragen. Wie funktioniert das?

Zum Beispiel, indem ein Ziel so formuliert ist, dass sich jeder Mitarbeiter daraus ein eigenes Ziel ableiten kann. Das erfordert zum einen eine Eindeutigkeit des Gesamtziels, zum anderen Klarheit darüber, was einzelne Abteilungen dazu beitragen können. Solche Teilziele können auf allen Ebenen gesteckt und aus noch kleineren Teilzielen zusammengesetzt werden.

Ziele werden nicht im ersten Anlauf erreicht

SUTSCHE kann Ihnen bei beiden Schritten helfen: Dem Formulieren großer Ziele (top-down) und dem Aufbau aus kleineren Teilzielen (bottom-up). Dabei stellen wir stets sicher, dass die formulierten Ziele auch messbar sind. Dazu gehört übrigens auch, zunächst einen Ist-Stand zu messen oder festzulegen („Line in the sand“), der letztlich als Maßstab genutzt werden kann, ob Ziele erreicht oder verfehlt wurden.

Quantitative und qualitative Businessziele sind gleichermaßen messbar. Bloß liegen Erkenntnisse über die qualitativen oft tiefer vergraben und müssen mit anderen Methoden freigelegt werden.

Dazu gehört auch, sich dem Risiko auszusetzen, dass Ziele, die im ersten Anlauf nicht erreicht werden, auch transparent sichtbar werden. Das ist wichtig und notwendig - wir begreifen das als Chance und sehen das Erreichen von Zielen als einen Prozess, der immer wieder in Aufbau-, Mess- und Lernphasen aufgeteilt werden muss.

Prozesse

Prozesse im Unternehmen aufspüren, dokumentieren und entwickeln

Prozesse

Kundenanforderungen

Die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden sollten Ihr Unternehmen ständig begleiten.

Kundenanforderungen

Anforderungserhebung

Gemeinsam klären wir, welche Bedürfnisse und Ziele ein neues System erfüllen muss

Anforderungserhebung

Bausteine

Die richtigen Bausteine ermitteln - Wie aus einzelnen Schritten ein gemeinsamer Weg wird.

Bausteine

Wann kann mir SUTSCHE bei meinen Businesszielen helfen?

Ein solcher Prozess macht das Erreichen von Zielen und damit auch den Erfolg ein Stück weit planbarer. Und er sorgt dafür, dass aus einem zu großen Ziel nicht eine zu lange Phase wird, in der die Beteiligten früher oder später nur noch auf ein gutes Ergebnis hoffen, es aber nicht mehr sicherstellen können. Ein erreichtes Ziel gibt Ihnen nicht nur ein Ergebnis, sondern auch einen guten Ausgangspunkt für den nächsten darauf aufbauenden Schritt.

Ohne Ziele keine Anforderungen. Ohne Anforderungen kein Konzept. Ohne Konzept kein Erfolg. Sie sehen: Businessziele sollten also schon früh – am besten bereits im Vorprojekt -, spätestens aber beim Formulieren von Anforderungen gesteckt und klar ausgedrückt werden. Und genau so früh kann sie SUTSCHE auf diesem Weg begleiten.

Ihr Weg außerhalb der Öffnungszeiten und während der Heimspiele

Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und akzeptiere diese *