Content Erstellung mit KI - Aus Daten wird Sprache

Die Erstellung von Content hat für Strategie im Marketing viel Priorität – ist allerdings auch eines der größten Probleme. Fehlendes Personal bei wachsendem Bedarf hat schon echte „Content-Krisen“ ausgelöst – verzögerte Relaunch Projekte oder Blockaden in der Personalisierung sind nur einige davon. Textgenerierung mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz löst die Probleme durch Automation.

 

Ein Konzept für alle Länder

Mehr Stakeholder brauchen mehr Kommunikation

 

Rolloutmanagement

Wie erfolgreich ist ein Digitalprojekt?

Messbarkeit des Erfolgs - Build, Measure, Learn

 

Tracking

Inhalt ist nicht mehr gleich Inhalt

Redaktion - Content, Daten, Kanäle und Marketing

 

Redaktion

Content Marketing Strategie - Textgenerierung sinnvoll einsetzen

Der Einsatz Künstlicher Intelligenz hat sich bereits auf unterschiedlichste Gebiete ausgeweitet. Dazu zählt auch die Interpretation und Verarbeitung menschlicher Sprache – das so genannte Natural Language Processing. Ein Aspekt und wichtiger Zukunfts-Trend des NLP ist die automatisierte Content Erstellung. Wann eine solche Content Automation sinnvoller als eine manuelle Erstellung ist, hängt ganz vom Anwendungsfall und den Anforderungen, die dieser an Texte stellt, ab.

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz erzeugt konzeptionellen Aufwand. Danach können Künstliche Intelligenz und Machine Learning Mehrwerte schaffen, die ein Mensch gar nicht oder nur in Ansätzen erzeugen kann. KI holt das Maximum aus ihren Daten heraus.

In vielen Unternehmen liegen diese bereits in großen, aber unstrukturierten Mengen vor. Dieser Datenschatz wartet eigentlich nur darauf, ausgewertet und genutzt zu werden. Wo der Mensch schnell den Überblick und Zusammenhänge verliert, leistet Künstliche Intelligenz präzise Arbeit. Sie analysiert Daten und kann daraus geeignete Maßnahmen ableiten. Relevant ist das zum Beispiel dann, wenn es um die Bereitstellung personalisierter Inhalte geht. Machine Learning erkennt etwa aus Daten, die ein potenzieller Kunde hinterlässt, welche Art der Ansprache den größten Erfolg verspricht – also was einen potenziellen zu einem tatsächlichen Kunden macht. Je mehr Datensätze die Künstliche Intelligenz so analysiert, desto besser und präziser werden ihre Ergebnisse.

Auch bei der Content Erstellung des für eine solche Personalisierung benötigten Inhalts kann Künstliche Intelligenz helfen. Sinnvoll ist der Einsatz von Text Automation in der Regel dann, wenn schnell und effizient Content benötigt wird und dieser einem immer ähnlichen Muster entsprechen soll. Das gängigste Beispiel dafür sind Produktbeschreibungen: Sie sind meist ähnlich aufgebaut und erfüllen – unabhängig vom Produkt – die gleichen Kriterien. Je ähnlicher sich Produkte dann auch noch sind und je mehr es davon gibt, desto mehr spricht für eine Unterstützung durch Text Automation.

Die Grundlage für die KI sind Daten. Sie bilden das Gerüst für die später generierten Texte und sind das Herzstück des Automationsprozesses. Daten geben der hinter der Text-Generierung steckenden Künstlichen Intelligenz die Orientierung, die sie benötigt. Die KI ist in der Lage, Datensätze zu interpretieren und aus bestehenden Textbausteinen die richtigen auszuwählen. Das Ergebnis ist ein ideal auf die Ausgangsdaten zugeschnittener Text.

Mehr erfahren und KI verstehen?

In unserem kostenfreien 26-seitigen Whitepaper beleuchten wir den Begriff „Künstliche Intelligenz“. Dieses Whitepaper rückt einen Teilaspekt von Künstlicher Intelligenz in den Fokus: Die Verarbeitung menschlicher Sprache - Natural Language Processing. Unser Whitepaper erklärt die wichtigsten Begriffe rund um die Erstellung von Texten und zeigt, welche Chancen der Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Content Marketing bietet.

Textautomation kann viel - von Produktbeschreibungen bis hin zu Projektberichten

Neben Produktbeschreibungen kommt Textautomation schon länger im Journalismus zum Einsatz. Dort hilft KI Journalisten dabei, wiederkehrende und zeitkritische, aber aufwendige Routinen an die Text-Generierung zu übergeben. Derzeit kommt die Automatisierung im Journalismus vor allem in den Ressorts Sport, Wetter oder Finanzen zum Einsatz – eben überall dort, wo Daten in großer Menge und strukturiert vorliegen und schnell reagiert werden soll.

Automatisierung kann allerdings auch in weniger sichtbaren Szenarien sinnvoll eingesetzt werden – zum Beispiel bei der Erstellung von Stellenanzeigen, Arbeitszeugnissen oder Projektberichten.

Das Ergebnis ist von automatisiertem Content ist vor allem ein Gewinn an Effizienz: Auf Knopfdruck steht qualitativ hochwertiger und individueller Content zur Verfügung, der in der Erstellung durch einen Menschen viel Zeit gebunden, aber sein Knowhow und Potenzial nicht ansatzweise ausgeschöpft hätten.

Datenmodell für Text Automation - Grundlage ist die Konzeption

Bis es zu Text auf Knopfdruck kommen kann, ist konzeptionelle Arbeit und Knowhow gefragt. Wir begleiten Sie von der Idee, über den Contentprozess bis hin zum ersten generierten Text und darüber hinaus. In einem gemeinsamen Kickoff lernen wir ihr Anwendungsszenario kennen und überprüfen, ob Textautomatisierung der richtige Weg für ihr Projekt ist.

Wir analysieren bereits bestehendes Material, das künftig durch Automation entstehen soll und halten Anforderungen fest, die ihre Inhalte erfüllen sollen. Damit legen wir die Basis für den Aufbau eines Datenmodells. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die dafür benötigten Daten – Attribute und ihre Ausprägungen – oft noch nicht strukturiert vorliegen. Eine lösbare Herausforderung! Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein Datenmodell, das ihren Anforderungen gerecht wird.

Danach geht es an die Erstellung des Textmodells. Dafür erarbeiten wir einen sinnvollen Textaufbau, formulieren für jeden der erarbeiteten Datenpunkte unterschiedliche Textvarianten und legen Bedingungen fest, welche Informationen ein Text in welcher Konstellation enthalten soll. In das so entstandene Textmodell können dann Datensätze hochgeladen werden. Innerhalb von Sekunden entsteht aus dem Datensatz ein Text, der die an ihn gestellten Kriterien sprachlich korrekt und variantenreich abbildet.

Bevor ein Textmodell zum Einsatz kommt, wird es von SUTSCHE ausführlich getestet und von Ihnen freigegeben.

Ein Konzept für alle Länder

Mehr Stakeholder brauchen mehr Kommunikation

Rolloutmanagement

Wie erfolgreich ist ein Digitalprojekt?

Messbarkeit des Erfolgs - Build, Measure, Learn

Tracking

Inhalt ist nicht mehr gleich Inhalt

Redaktion - Content, Daten, Kanäle und Marketing

Redaktion

Der Treiber eines Digitalprojekts

Stakeholder und Dienstleister vernetzen

Product Owner

SEO Texte - Höhere Rankings in Suchmaschinen durch „Unique Content“

Von der Konzeption bis zur Umsetzung ist also einiges zu tun, die Arbeit wird sich aber über lange Zeit lohnen. Ein einmal eingerichtetes Textmodell kann unbegrenzt eingesetzt werden. Sollten sich die Anforderungen an ihre Inhalte mit der Zeit verändern, kann auch das Textmodell an die neuen Begebenheiten angepasst und optimiert werden.

Neben dem Effizienzgewinn identifizieren Suchmaschinen generierte Inhalte als „unique content“, also als einmalige und individuell erstellte Inhalte. Belohnt wird das oft mit hohen Rankings in den organischen Suchergebnissen. Dieser Mehrwert lässt sich besonders bei Produktdetailsseite und im E-Commerce nutzen, aber auch bei der Inhaltswiederverwendung.

Kontakt zu SUTSCHE:

SUTSCHE bietet unabhängige Beratung, Konzeption und Management von CMS-, e-Commerce und Onlinemarketing Projekten.
Dabei helfen wir Anforderungen aufzunehmen, die richtige Lösung auszuwählen und die passenden Dienstleister zu beauftragen.

 

Oftmals betreuen wir die komplette Durchführung als externe Projektleiter und sorgen für die fachgerechte Umsetzung des Konzeptes.
Durch unsere Unabhängigkeit sparen wir unseren Kunden Geld und Zeit, da wir ohne Interessenkonflikt beraten können.

 

Ihr Kontakt bei uns:

Alexander Stahlkopf

0521 - 923 742 22

E-Mail an alexander.stahlkopf@sutsche.com

Ihr Weg außerhalb der Öffnungszeiten und während der Heimspiele

Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und akzeptiere diese *

Das Digitalprojekt in fünf Bausteinen

Die richtigen Bausteine ermitteln - Wie aus einzelnen Schritten ein gemeinsamer Weg wird.

Bausteine

Überblick gewinnen und behalten

CMS, PIM, DAM – alles Abkürzungen hinter denen viele verschiedene Systeme stecken

Systeme

Unsere Kunden - Unsere Projekte

Wir sind stolz auf jeden unserer tollen Kunden. Erfahren Sie mehr über unsere Projekte.

Referenzen

Ihre Ansprechpartner bei uns

Erfahren Sie mehr über die Projektkümmerer und nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kontakt